ROEK_mehr2

Erarbeitung eines Raumordnerischen Entwicklungskonzeptes (ROEK) für den Raum München Südwest in Zusammenarbeit mit 03 Architekten, Ernst Basler+Partner, Keller Damm Roser Landschaftsarchitekten, TU Darmstadt und TU München

Für die Städte Germering, München und Starnberg sowie die Gemeinden Gauting, Gräfelfing, Krailling, Neuried und Planegg – somit für den Raum des Münchener Südwesten – wird ein Raumordnerisches Entwicklungskonzept (ROEK) erstellt. Es soll einerseits die Kommunen darin unterstützen, ihre räumliche Entwicklung stärker als bisher auf der Grundlage von gemeinsam erarbeiteten Zielen, Szenarien und Maßnahmen zu lenken. Andererseits können die Ergebnisse des Konzeptes in Plänen und Verfahren der Landes- und Regionalplanung berücksichtigt werden und dienen damit als Leitlinien für die zukünftige räumliche Entwicklung.

Im Rahmen dieses Projekts liegt die Aufgabe darin, ein ROEK gemeinsam mit allen Akteuren inhaltlich zu entwickeln, dabei den notwendigen Prozess der Ziel- und Strategiefindung organisatorisch zu steuern und zu moderieren.

Wesentlich ist neben der Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit die konzeptionelle Planungsarbeit, die ein raumordnerisches Entwicklungskonzept generiert, das auch längerfristig Bestand hat und Empfehlungen für den weiteren Entwicklungsprozess des Raums München Südwest gibt.