Entwurf Amagerbro

Das „Staatliche Serum Institut“ im Kopenhagens Stadtteil Amagerbro, dem ehemaligen Arbeiterviertel südlich der historischen Stadtmauern, ist eines der größten Forschungsinstitute im mikrobiologischen Bereich. Wegen des großen Flächenbedarfs für Laboratorien und des erhöhten Risikos einer Verseuchung der Stadtbewohner durch Keime, ist das Institut gezwungen seinen jetzigen Standort zu verlagern. Die Entwurfsaufgabe setzt sich mit dieser neu zur Disposition stehenden stadträumlichen Situation auseinander und soll aufzeigen, wie die benachbarten Wohnviertel und die südlich angrenzende Kopenhagen Universität in der Zukunft zusammenwachsen und die historische Bausubstanz der alten Artilleriekaserne sowie der Institutsgebäude in das neue Quartier integriert werden können.

B20 | M10 | M11
Bachelor | Master | Diplom

10 | 12 | 19 CP

Amagerbro

Mittwochs 10.00 – 17.45

Erstes Treffen: 09.10.2014, 18.00
Abgabe: 11.02.2015


Marlene Külz
Alexander Scholtysek
Björn Severin