Entwurf

Produktive Stadt – Urbane Transformation in Vilvoorde

Entwurf Master

Städte verändern sich durch lokale und internationale Einflüsse fortlaufend. Sich wandelnde Bedingungen für Arbeit und Produktion haben in den Städten immer wieder ihre Spuren hinterlassen. Als ArchitektInnen und PlanerInnen erarbeiten wir Strategien und Entwürfe,die unterschiedliche Tendenzen berücksichtigen und ortsspezifische Entwicklungsperspektiven aufzeigen. Brüssel und seine Vororte befinden sich wie viele wachsende Städte in einer kontinuierlichen Transformation. Im Rahmen unseres Semesterprojekts begreifen wir die Metropolregion Brüssel als Labor, um kreative Ansätze für die Weiterentwicklung der Stadt zu entwerfen. Brüssel bietet interessante Rahmenbedingungen, da sich die zentral gelegene Zone um den Kanal Brüssel-Schelde seit einigen Jahren in einem Prozess der Veränderung befindet: Von der früher trennenden Wirkung durch Industrie und Gewerbe zu einem neuen verbindenden Ort in der Stadt. Unter dem Leitbild der Produktiven Stadt ist es dabei Ziel der Planung, die industriellen und gewerblichen Nutzungen nicht zu verdrängen, sondern stärker mit dem Rest der Stadt zu verweben und mit anderen Nutzungen zu mischen. Bisher war die Planung entlang des Kanals vor allem auf die Region Brüssel-Hauptstadt beschränkt, zunehmend treten aber auch Entwicklungen in den nördlich angrenzenden Vororten in den Fokus. Auf dem ASIAT-Arealin Vilvoorde möchten wir an die Entwicklungen in Brüssel anknüpfen und uns im Sinne der Produktiven Stadt mit verschiedenen Themen vertieft auseinandersetzen:

• Nutzungsmischung

• Stadt als Prozess

• Urbaner Freiraum

• Mobilität und Vernetzung

• Architektonischer Urbanismus

Um eine Entwurfsstrategie für das ASIAT-Areal entwickeln zu können, ist eine großräumigere Auseinandersetzung mit der Metropolregion Brüssel und den bestehenden Entwicklungen notwendig.

Bachelor Thesis / Entwurf Master – 15 / 20 CP

Prof. i.V. Verena Schmidt
Dipl.-Ing. Leonie Plänkers

Dipl.-Ing. Andreas Krauth

Time: Wed. 10.00 – 17.00
Place: FG EUS
1st meeting: 16. Okt. 2019
Examination: 20. Feb. 2020
Max. Attendence: 35
Language: En/De
Placement: Entwurfswahl